Unsere Hunde
Vom Wolf zum Laufhund
Jagen mit dem Laufhund
Unser Zuhause
Kontakt und Info
Videos
Welpen 2022
Verschiedenes
Der Feldhase unter Druck
Formwerte erklärt
Was ist rassenrein
 


Formwertnoten sind relativ und können je nach Richter variieren. Sie geben aber sicher Aufschluss darüber, wo der Hund ungefähr steht und wo die Schwächen liegen. Unter dem Strich ist es vollkommend ausreichend, wenn sein Wesen und Aussehen der Linie entsprechen und er vor allem bei guter Gesundheit ist. Aus der ständigen Verpaarung von Champions resultieren nicht die besseren Welpen. Gute Laufhunde gibt es mit guten Hunden aus gutem Umfeld. Die Bedeutung der Formwertnoten: VORZÜGLICH  darf nur einem Hund zuerkannt werden, der dem Idealstandard der Rasse sehr nahe kommt, in ausgezeichneter Verfassung vorgeführt wird, ein harmonisches, ausgeglichenes Wesen ausstrahlt, von großer Klasse ist und eine hervorragende Haltung hat. Seine überlegenen Eigenschaften seiner Rasse gegenüber werden kleine Unvollkommenheiten vergessen machen, aber er muss die typischen Merkmale seines Geschlechtes besitzen. SEHR GUT  wird nur einem Hund zuerkannt, der die typischen Merkmale seiner Rasse besitzt, von ausgeglichenen Proportionen und in guter Verfassung ist. Man wird ihm einige verzeihliche Fehler nachsehen, jedoch keine morphologischen. Dieses Prädikat kann nur einem Klassehund verliehen werden. GUT  ist einem Hund zu erteilen, welcher die Hauptmerkmale seiner Rasse besitzt, aber Fehler aufweist, unter der Bedingung, dass diese nicht verborgen werden. GENÜGEND  erhält ein Hund, der seinem Rassetyp genügend entspricht, ohne dessen allgemein bekannte Eigenschaften zu besitzen oder dessen körperliche Verfassung zu wünschen übrig lässt.

 
Top